Home
Zurück

 


Beratungsleistung zum Datenschutz:

Externe Datenschutzbeauftragung

Durchführung für betrieblichen Datenschutz-Grundanalysen

Durchführung von betrieblichen Datenschutz- Quick- Checks

Ausbildung von Datenschutzbeauftragten nach BDSG

Einweisung von Führungskräften

Schulung von Mitarbeitern

Beratung

Interne Checklisten

Vorträge zum Datenschutz

Unterrichtsmaterialien

 

 

Externe Datenschutzbeauftragung

 

Das Bundesdatenschutzgesetz schreibt vor, dass jedes Unternehmen mit fünf und mehr Mitarbeitern, die personenbezogene Daten verarbeiten, einen Datenschutzbeauftragten bestellen muss.

Da der Person des Datenschutzbeauftragten besondere Fachkunde abverlangt wird, gehen viele Unternehmen dazu über, diese Position mit externen Mitarbeitern zu besetzen. Dies wird vom Bundesdatenschutzgesetz ausdrücklich vorgesehen. Einige weitere Vorteile der externen Datenschutzbeauftragung sind:

 

   – Kostenreduktion durch „Kompetenzankauf“. Die Mitarbeiter müssen nicht erst

      komplexe Schulungen durchlaufen, ständige Fortbildungsmaßnahmen etc. entfallen.

   – Umgehung des Kündigungsschutzes, den das BDSG für interne

      Datenschutzbeauftragte

      vorsieht.

  – Objektive Ergebnisse und Maßnahmenempfehlungen durch Fachexperten der

      SIC-Trust Consulter

  – Flexible und angemessene Anforderung im Bedarfsfall.

 

Der Bestellung zum Datenschutzbeauftragten geht eine betriebliche Datenschutz Grundanalyse einher, um den Status- quo zu identifizieren und erforderliche Maßnahmen herauszuarbeiten.

Nach Vorstellung und Diskussion der Untersuchungsergebnisse erfolgt die Umsetzung der Maßnahmen unter Beachtung betriebswirtschaftlicher Angemessenheit und Erforderlichkeit. Dazu gehören auch die Einweisung von Führungskräften sowie Schulungen von Mitarbeitern.

Die Bestellung zum Datenschutzbeauftragten wird durch eine jährliche Grundberatung erfüllt. Darüber hinaus gehende Beratungen erfolgen nur in Absprache mit dem Auftraggeber im Rahmen einer Individualberatung.

Sämtliche Beratungsleistungen werden vorab rahmenvertraglich fixiert und transparent dargelegt.

 

 

Grundberatung

– Stellung des Datenschutzbeauftragten durch die SIC Trust

– Beratung der Geschäftsführung in Datenschutzfragen

– Mitwirkung an Vorstandssitzungen zum Thema Datenschutz 2x jährlich

– Telefonische Auskunft und Beratung in Akutfällen

– Berichte an die Geschäftsführung über datenschutzrelevante Informationen

 

Individualberatung

– Vorhergehende Intensivprüfung durch DS-Grundanalyse

– Initiierung von Umsetzungsmaßnahmen

– Schulungsmaßnahmen nach § 4g II 2 BDSG

– Verpflichtungen von Mitarbeitern

– Überprüfung der Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten

– Führung eines Verfahrensverzeichnisses und Verfügbarmachung gem. § 4g II 2

  BDSG

– Durchführung von Vorabkontrollen nach § 4d Abs. 5 i.V.m. Abs. 6 BDSG

– Erforderliche Meldungen gegenüber Aufsichtsbehörde

– Tätigwerden in Krisensituationen und bei besonderen Vorkommnissen

 

  Näheres zur Grundanalyse bzw. zu Schulungsinhalten siehe unten.

 

Betriebliche Grundanalyse zum Datenschutz

    – Mehrtägige Veranstaltung in Ihrem Hause (je nach Firmengröße)

    – Workshop mit Präsentation mittels Beamer

    – Begehung Ihres Unternehmens mit ausführlichen Checklisten

    – Erarbeitung eines Statusberichts mit Maßnahmenempfehlung

 

Unser Standardangebot zu einer Datenschutz-Grundanalyse umfasst sowohl eine kurze Einführung für Führungskräfte in das Thema Datenschutz als auch eine Kurzbestandsaufnahme, die den aktuellen Bedarf an Maßnahmen speziell für Ihr Unternehmen nach Prioritäten gestaffelt ermittelt. In Abhängigkeit von der Firmengröße benötigen wir in der Regel zwei bis vier Tage, um die erforderlichen Daten zu erheben und zu analysieren.

Mit diesen Informationen sind Sie in der Lage, für Ihre Unternehmung die erforderlichen Maßnahmen nach Prioritäten einzustufen und den Aufwand abzuschätzen. Bei der weiteren Umsetzung helfen wir Ihnen durch den Aufbau eines betrieblichen Datenschutzes, Schulungen und datenschutzrechtliche Verpflichtungen Ihrer Mitarbeiter. Für alle diese Aktivitäten haben wir für Sie vorbereitete Schulungsunterlagen, Checklisten und Mustertexte.

Mit der Datenschutz-Grundanalyse können erste Kenntnisse im Datenschutz vermittelt und eine grobe Bedarfsanalyse durchführt werden. Diese kann allerdings nur in Verbindung mit weiteren Maßnahmen und der Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten den Bestimmungen des BDSG voll nachkommen.

 

Workshop als Einführungs-Veranstaltung

– Vorbereitung des Workshops

– Vorstellung des Beraters

– Vorstellung Ihres Unternehmens

– Einführung in den Datenschutz nach BDSG

– Vorstellen von vorhandenen Datenschutzelementen

– Erarbeiten der Zielvorstellungen

– Erarbeitung des Bedarfs für Ihr Unternehmen

– Diskussion der Zielvorstellungen mit der Geschäftsleitung und den Führungskräften

– Präsentation der Ergebnisse der Einführungsveranstaltung

 

Aufnahme der Ist-Situation

– Detaillierte Aufnahme der Firmenstruktur

– Ermittlung des Bedarfs

– Feststellung der gesetzlichen Notwendigkeiten nach BDSG

– Erfassung von bereits bestehenden Datenschutzelementen

– Überprüfung der Verwendbarkeit der bestehenden Elemente

– Einpassen der bestehenden Elemente in das Projekt

– Analyse Ihrer EDV-Infrastruktur hinsichtlich Datensicherheit

– Analyse Ihrer E-Mail Infrastruktur hinsichtlich Datensicherheit

– Analyse Ihrer Firewall -Technik

– Analyse Ihres Internetauftritts hinsichtlich Datensicherheit

– Überprüfung Ihres Datensicherungskonzeptes

– Überprüfung Ihres Notfallkonzepts für den EDV -und Datenbereich

 

Ergebnisse und Feststellungen

– Feststellungen, inwieweit Ihr Unternehmen vom BDSG betroffen ist

– Feststellungen zum Bedarf an erforderlichen Änderungen

– Präsentation der Ergebnisse

– Aussage zu rechtlich kritischen Situationen zum Datenschutz (DS)

 

Vorschläge für Maßnahmen

– Liste der erforderlichen Maßnahmen

– Liste erforderlicher Sofortmaßnahmen

– Prioritätenliste

– Risikoabschätzung

 

Quick- Check zum Datenschutz

– Eintägige Veranstaltung in Ihrem Hause

– Workshop mit Präsentation

– Begehung Ihres Unternehmens

– Statusfindung nach Checkliste

 

Unser Datenschutz - Quick - Check umfasst sowohl eine kurze Einführung für Führungskräfte in das Thema Datenschutz als auch eine Kurzbestandsaufnahme, die die aktuelle Situation speziell in Ihrem Unternehmen ermittelt.

Mit diesen Informationen sind Sie in der Lage, für Ihre Unternehmung die erforderlichen Maßnahmen nach Prioritäten einzustufen und den weiteren Aufwand abzuschätzen.

 

Einführung in das BDSG

– Vorstellung des Beraters

– Vorstellung der Teilnehmer des Unternehmens

– Vorstellung des Unternehmens

– Einführung in den Datenschutz nach BDSG (Vortrag)

 

Aufnahme der Ist-Situation

– Feststellung des Status durch Begehung des Unternehmens

– Begutachtung nach Checkliste (wesentliche Elemente des BDSG)

– Erfassung von bereits bestehenden Datenschutzelementen

 

Ergebnisse und Feststellungen

– Präsentation der Ergebnisse

– Feststellungen, in welcher Tiefe das Unternehmen vom BDSG betroffen ist

– Feststellungen zum Bedarf an erforderlichen Änderungen

– Feststellungen zu rechtlich kritischen Situationen zum Datenschutz (DS)

 

Diskussion

– Diskussion der Ergebnisse mit der Geschäftsleitung und den Führungskräften